STEFANIE HILLICH. pendant

PENDANT 

Preview Works / Photos © sebastian rosenberg

++++++++++ for english version please scroll down ++++++++++

AUSSTELLUNG: PENDANT | mit neuen Arbeiten von Stefanie Hillich
Malerei und Zeichnungen

ERÖFFNUNG: 14. Dezember, ab 19 Uhr
LAUFZEIT: 15. Dezember 2017 – 27. Januar 2018

GALERIE FRANZKOWIAK
Quartier 207 / PASSAGE / Basement Level
Friedrichstrasse 76—78
Eingang: Jägerstr. 61 /Fahrstuhl -2

10117 Berlin
www.galerie-franzkowiak.de
Di – Sa 14 – 18 Uhr
U6 Französische Strasse + U2 Stadtmitte

Mit der Ausstellung PENDANT präsentiert die Galerie Franzkowiak neue Arbeiten von Stefanie Hillich. Die Bildthemen der Malerin sind gegenständlich. In Stefanie Hillich’s Szenerien hat das Licht eine zentrale Bedeutung. Scheinbar alltäglich sind die dargestellten Situationen. Sie erzeugt eine Stimmung, ein Gefühl, dem man sich nicht entziehen kann und spielt dabei mit dem Unbewussten. Manchmal melancholisch, surrealistisch, meist eigentümlich, mit dezenter Verschiebung ins Groteske sind ihre Bilder geprägt von gebrochenen Farben. Ihr Blick auf das Dargestellte ist von subtilem Sinn für Humor geprägt. Die teilweise auch an Bühnensituationen erinnernden Sujets sind mit vielfältigen malerischen Mitteln ins Bild gesetzt. Gerne arbeitet Stefanie Hillich mit Ölfarbe auf Papier. Diese Technik ermöglicht ihr ein schnelles Arbeiten mit lockerem Duktus und lassen die Arbeiten sehr dynamisch und besonders lebendig erscheinen.
Stefanie Hillich lebt und arbeitet in Berlin.

+++++english+++++

Opening: Dec 14, 2017, 7pm
15 Dec 2017 – 27 Jan 2018

GALERIE FRANZKOWIAK
Friedrichstadt-Passage / Quartier 207 / Basement Level
Friedrichstrasse 76—78 | Entrance: Jägerstrasse 61/elevator -2
10117 Berlin
www.galerie-franzkowiak.de
U6 Französische Strasse + U2 Stadtmitte

With the exhibition PENDANT Galerie Franzkowiak presents new works by Stefanie Hillich. The pictorial themes of the painter are representational. In Stefanie Hillich’s sceneries light has a central meaning. The situations depicted are seemingly commonplace. It creates a mood, a feeling that you can not escape, playing with the unconscious. Sometimes melancholic, surrealistic, usually peculiar, with a subtle shift to the grotesque, her pictures are characterized by broken colors. Her look at what is depicted is characterized by a subtle sense of humor. The subjects, some of which are reminiscent of stage situations, are presented with a variety of painterly means. Stefanie Hillich likes to work with oil paint on paper. This technique allows her to work quickly with a relaxed style and make the work seem very dynamic and very lively. Stefanie Hillich lives and works in Berlin.
/// Translation: Emma Sylten