MK KAEHNE

Arbeiten (Auswahl)

Fotografie-Arbeiten (Auswahl)

Vita

MK Kaehne, geboren 1963 in Vilnius, Litauen

1963- 69   Moskau
1969- 73   Berlin
1973- 80   Moskau

1983-1988 Studium der Malerei an der Kunsthochschule Berlin Weißensee

Seit 1988 Freiberuflich in Berlin

LEHRTÄTIGKEIT

2005-16 Lehrauftrag für Analytisches Zeichnen im Studiengang
             Visuelle Kommunikatien an der Universität der Künste Berlin

seit 2015 Lehrauftrag Hochschule für Künste Dresden , Klasse Scheffler

EINZELAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2017 Koffer: Wohnung. Galerie Michael Schultz, Berlin
        Paranoia. That is my business. Stadtgalerie Kiel
        Psycho(grafie) Roger over and out. Galerie Franzkowiak. Berlin

2016 Raddaddaa-ps-ps-ah. Kunstverein Wolfenbüttel

2014 Paranoia. Galerie Michael Schultz, Berlin

2012 Oh No. Staatsgalerie Prenzlauer Berg, Berlin

2011 OH. Galerie Hartwich, Sellin

2009 Anarchy & Riot. Galeria Espacio Liquido, Gijón

2008 Anarchy & Riot. Galeria Metta, Madrid

2006 Realfiktiv. Städtische Galerie Chemnitz (mit Matthias Hoch)
        Realfiktiv. Guardini Galerie, (mit Matthias Hoch), Berlin

2003 MK Kähne. Espacio Liquido, Gijón.
        Bar. Castillo de Valderas, Ayto. De Alcorón .Madrid

2002 Clubbing/Rotation. Galeria 57, Madrid
        MK Kähne. Galeria Brito Cimino, Sao Paulo
        Clubbing Rotation. Galerie Borchard/Stilwerk, Hamburg

2001 From Berlin No.2: MK Kaehne. Galerie Janos Gat, New York

2000 Galerie Röntgen Kunstraum, Tokyo
        Der moderne Mann. Galerie Hartwich, Bremen

1999 Fiktion zunehmend/ Fiktion abnehmend. Galerie M. Kalinka, Dresden
        Fiktion – Romantik. Mannheimer Kunstverein
        Der moderne Mann. Fine Art Rafael Vostell, Berlin

1998 Sanitärmöbel. Museum Junge Kunst, Frankfurt/Oder

1997 Die Beobachter. Galerie Kalinka, Dresden
        Ich zu Besuch bei Anderen. Galerie Wilfriede Mass

1995 Somnambule Gallionsverrückung am Anfang der Ballonfahrt.
        Kulturbrauerei. Berlin (mit W.A. Scheffler)
        Der Springbrunnen im Garten. Galerie Johannes Zielke, Berlin

1994 Dogenhaus Galerie, Leipzig
        Die Anfänge der Ballonfahrt. Galerie Hartwig, Bremen

1993 Galerie Lauter, Mannheim

1992 Wurstvergrößerungsaggregat. Galerie OderForm, Berlin
        Galerie Wilfriede Mass

1991 Martha ist hier. Galerie Johannes Zielke, Berlin

GRUPPENAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

2020 Identity. Kunstverein Friedberg

2019 UNDER THE UNDERGROUND, Galerie Franzkowiak, Berlin
        Passion und Obsession. Kunstverein Friedberg       
        Art-brut-all. Dox, Prag
        Spa & Beauty. Galerie Hartwich, Sellin

2018 Elvira goes to Hollywood. Galerie Franzkowiak. Berlin
        Dark Sun. Galerie Alte Schule, Berlin
        Unsere Kunst Eure Kunst, Stadtgalerie Kiel

2017 Zeichnung. MK Kaehne, Carsten Nicolai, W.A. Scheffler. Galerie Hartwich, Sellin

2016 Passion. Fan-Verhalten und Kunst. Stadtgalerie Kiel und Ludwig Museum of Contemporary Art,     Budapest

2015 Passion. Fan – Verhalten und Kunst. Kunsthaus Nürnberg und Künstlerhaus Bethanien, Berlin

2014 The Remarkable Lightness of Being. Aeroplastics Contemporary. Brüssel
        Die Sprache der Dinge. Museum Junge Kunst. Frankfurt/Oder
        Tiempo de progreso. Museo Bajola, Gijon
        Brennzeiten. Galerie Forum Amalienpark
        Blockhouse. La Conservera, Murcia

2013 Baltic Sea Record 2013, Stadtgalerie Kiel, Kiel
        Theatrical Gestures. Herzliya Museum of Contemporary Art, Herzliya
        Reits. Schau Fenster – Raum für Kunst, Berlin
        The Legend of the Shelves. Autocenter. Berlin
        Ostrale. Ostragehege, Dresden

2012 Neuerwerbungen – Teil 2 – Museum Junge Kunst, Frankfurt/Oder

2011 DEAD-Lines – Der Tod in der Kunst – Medien – Alltag , Von der Heydt Museum,
        Wuppertal

2010 Mediations Biennale, Poznan
        Polyfizzyboisteros Seas. Galerie Hartwich, Sellin

2009 S.A.A.B.S.D.P.D.J.I.M.K.R.L.C.P.T.R.S.S.S.F.W.M.W. Autocenter, Berlin
        Zaunkönig.Wendt-Friedmann Galerie, Berlin
        Lingua Franca.1. Puerto de la Artes, Museo de Huelva, Huelva
        Impressions: Contemporary Art from Berlin. Museum of Contemporary Art, Skopje
        S.A.A.B.S.D.P.D.J.I.M.K.R.L.C.P.T.R.S.S.S.F.W.M.W.
        Philara – Sammlung zeitgenössischer Kunst, Düsseldorf
        Standpunkte 2, 1986-2006, Kunstraum Potsdam, Potsdam

2008 ZEITBLICK. Ankäufe der Sammlung Zeitgenössischer Kunst der
        Bundesrepublik Deutschland 1998-2008. Martin-Gropius-Bau, Berlin
        Vollendete Zukunft. Galerie Parterre, Berlin
        Standpunkte 2, 1986-2006, Museum Junge Kunst, Frankfurt/Oder
        The Berlinians + One. Loushy Art & Projects, Tel Aviv

2007 La vida privada, CDAN, Huesca

2006 nEUclear reactions. Caja de Burgos Art Centre, Burgos
        Berlin Tendenzen. La Capella, Barcelona

2005 International Prague Biennale for Contemporary Art, National Gallery, Prague
        My private Idaho. Büro für Kunst, Dresden
        Shopped to death. Tuteurhaus, Berlin
        Grafik Biennale Novosibirsk, National State Art Museum, Novosibirsk

2004 Berlin-Moskau/Moskau-Berlin 1950-2000. Historisches Museum, Moskau
        Art Kliasma. Moscow

2003 X. Rohkunstbau 2003. Schloß Gross-Leuthen
        Conceptualism. Akademie der Künste, Berlin

2002 Deluxe. Sala de Plaza de Espana de la Comunidad de Madrid
        Global nomades for a new hotel. Cooper Hewit Museum, New York
        Over the moon. Künstlerhaus Bethanien, Berlin

2001 Another Cusp. Clifford Gallery, Colgate University Hamilton, New York
        Stilwerk Hamburg und Galerie Borchardt, Hamburg
        GAP. Galerie Dasto und Centro de Arte Dasto, Oviedo
        MK Kähne und Gäste: Camilla Dahl, W. A. Scheffler. Fine Art Rafael Vostell, Berlin
        Cutouts. Luciana Brito Galerie, Sao Paulo

2000 From here to there. Schloß Solitude, Stuttgart
        Licht & Schatten. Fine Art Rafael Vostell, Berlin
        Observatori 00. Museo de las Artes y las Ciencias, Valencia

1998 Otto-Dix-Preis ’98. Kunstsammlung Gera
        Skulptur Berlin. Aspekte der 90er. Kunsthaus Dresden
        Bild und Malerei. Sammlung Berlinische Galerie, Berlin

1997 Kähne, Lischke, Zey. Fine Art Rafael Vostell, Berlin

1996 Works- ästhetische Technologien. Studio Bildende Kunst, Berlin
        Bild und Malerei. Galerie Wohnmaschine, Berlin

1995 Die Jahre vor Utopia. Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin
        Reservoir 1. Wasserspeicher, Berlin

1994 Nachtbogen 4. Galerie 02, Berlin

1993 Künstler träumen Berlin. Akademie der Künste im Marstall, Berlin
        Wurst Show Ever. Galerie Kunst in der Invalidenstraße, Berlin

1992 Nachtbogen 2. Galerie 02, Berlin

1991 Stille und Sturm. Kunstverein Oldenburg
1988 Junge Kunst. Manege, Moskau

Messen
Diverse nationale und internationale Messebeteiligungen (u.a. Art Berlin, China, USA, Spanien, Türkei…)