News Toggle

November 2020: Wir haben von Donnerstag – Samstag, 14 – 18 Uhr geöffnet…

Liebe Freunde und Besucher,
wir haben entsprechend den aktuellen Covid-Vorgaben* weiterhin so geöffnet:

Donnerstag – Samstag,   14 – 18 Uhr / Besuche auch außerhalb der Öffnungszeiten sind nach Absprache möglich.

So erreichen Sie uns:
+49 176 21 828 324  / Mo – Sa,  10 – 19 Uhr
oder per Email:
galerie-franzkowiak@posteo.de

Ihre Galerie Franzkowiak
Berlin, den 2. November 2020

 

* Maskenpflicht, Abstandsregeln, max. 2 Besucher gleichzeitig (mit Ausnahme von Familien mit Kindern)

EMOP – Haus am Kleistpark: Diversität der Moderne. 100 Jahre Groß-Berlin

EMOP – Euopean Month of Photography 2020. 1. – 31. Ocober 2020

Ausstellungsort
Haus am Kleistpark
10.10. – 13.12.2020
Grunewaldstraße 6-7
10823 Berlin – Schöneberg

Stefanie Bürkle, Göran Gnaudschun, Ute Mahler, Florian Merkel, Arwed Messmer, Andreas Mühe, Loredana Nemes, Michael Schmidt, Anne Schönharting, Michael Wesely, Ulrich Wüst

Die Metropole Berlin steht im Fokus dieser Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit der Kulturstiftung Haus Europa entstanden ist. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der administrativen Schaffung Groß-Berlins werden 11 künstlerisch-fotografische Positionen vorgestellt, die sich mit der Lebensrealität, Vielschichtigkeit und Komplexität von Prozessen und Entwicklungen in der Großstadt Berlin auseinandersetzen.

Was macht eine Metropole aus? In welchen Arbeiten spiegelt sich die gesellschaftliche Entwicklung auf der einen und die technologisch/künstlerische Entwicklung auf der anderen Seite?

Die Ausstellung stellt in herausragenden fotografischen Werken die Modernität der Stadt Berlin im Spektrum von Fortschritt und Stillstand vor – mit einem besonderen Blick auf die Diversität der Lebenskonzepte.

Links:
EMOP 2020
Haus am Kleistpark

SRF 1 – Radio Talksendung «Persönlich» mit Melchior Imboden und Julia Furrer…

ZUM INTERVIEW PODCAST >

“Julia Furrer (32)
Die umtriebige Luzernerin ist ein kreatives Organisationstalent – und ein Genussmensch. Julia Furrer ist einerseits beteiligt an einer «Gelateria» und einem Label, das Ingwerlikör herstellt, andererseits berät sie die Luzerner «Alpineum» Bar und betreibt regelmässig Food Pop-Ups.

Melchior (Melk) Imboden (64)
Den Buochser Bauernsohn zog es rasch in die weite Welt. Bereits in jungen Jahren unternahm er eine erste Reise durch Nordafrika und den Nahen Osten. Seine Fotografien wurden weltweit gefeiert und führten neben seinen grafischen Arbeiten zu Gastprofessuren auf der ganzen Welt…”

Aufzeichnung der Radio SRF 1-Talksendung «Persönlich» vom Sonntag, den 13. September 2020 (live) aus dem Kleintheater Luzern.

Quelle: https://www.srf.ch/play/radio/persoenlich/audio/julia-furrer-und-melchior-imboden-gastromacherin-und-kuenstler?id=3c716efc-fc8b-4f00-9e5f-96a60e2502d4

Start in den Berliner Kunst-Herbst mit Soft-Eröffnung und neuen Öffnungszeiten, ab Donnerstag den 3.September 2020…

Liebe Freunde und Besucher der Galerie,

ab Donnerstag den 3. September 2020 öffnen wir wieder für Besucher.

Besuche sind entsprechend den Tages-aktuellen Covid-Regelungen des Berliner Senats möglich. Unsere Künstler waren sehr fleissig, es gibt viel zu sehen und zu erkunden. Vergesst bitte nicht eine Maske mitzubringen. Wir bitten um Verständnis, dass unsere Kapazitäten aktuell für max 4 Besucher gleichzeitig ausgelegt sind (Ausnahme Familien mit Kindern)

neue Öffnungszeiten*
Donnerstag – Samstag, 14 – 18 Uhr

Wir freuen uns auf Euch.

*gütig ab 3. September 2020

Michiko Nakatani: Erste Arbeit im öffentlichen Raum Tokio’s …

Die erste Arbeit im öffentlichen Raum von Michiko Nakatani wurde nach 2jähriger Fertigung im Shibuya-Destrict am Toranomon Bahnhof an der Tokio-Metro-Ginza Linie installiert.
Tokio 02.August 2020

Tipp: Fotobuchgestaltung an der Ostkreuzschule mit Andreas Trogisch…

Auch «nutzlose» Dinge wie Fotobücher sollten anständig gemacht werden: Wie das geht, kann man in der Ostkreuzschule in meinem Kurs «Fotobuchgestaltung» lernen. Es wird viel um gute Beispiele gehen, um ästhetisches und technisches Basiswissen, aber im Wesentlichen um die Entwicklung eines eigenen Fotobuchprojekts, von der Idee bis zur Herstellung eines Dummys.
Die Anmeldung ist gerade eben noch möglich – schnell, schnell auf der Bewerbungsseite unter «Seminar A.Trogisch»!
https://www.ostkreuzschule.de/index.php/oks_bewerbung/

+ + + Sommer-Öffnungszeiten im Juli / August 2020 + + +

Liebe Freunde und Besucher der Galerie,
wir haben im Juli und August 2020 Sommer-Öffnungszeiten. Galerie-Besuche sind nur nach Anmeldung möglich.

Unser Büro ist Montag – Samstag,
von 10 -19 Uhr erreichbar.

+49 176 21 828 324
galerie-franzkowiak[at]posteo.de

Holger Biermann: ES IST GENUG ANGST FÜR ALLE DA

Fotografien der Coronakrise

Eröffnung: Samstag, 27. Juni, 19 Uhr
Ausstellung bis zum 21. Juli 2020

Supalife, Raumerstr. 40
10437 Berlin

Christoph Löffler: New Work

Willy, 23 x 22cm, Öl auf Lwd, 2020

Stefanie Hillich: Überraschungs-Auktions-Ergebnis bei VAN HAM, Köln

Unsere Galerie-Künstlerin Stefanie Hillich erziehlt aus dem Stand ein sehr gutes Ergebnis beim Kölner Auktionshaus “Van Ham” im Rahmen der Sonderversteigerung der Sammlung “SØR-Rusche”.
Stefanie Hillich (Programm-Künstlerin der Galerie Franzkowiak) und Moritz Schleime (Gastkünstler der Galerie Franzkowiak) sind zusammen das Künstler-Duo “Secret Stars”

Lot Nr: 1579 „Leinwand Desaster“ von Secret Stars, 120 x 100cm, Öl auf Leinwand, 2011
Ergebnis: ca. 25.288€ (inkl Aufgeld)
Auktion: Fine Art / 28.05.2020  >>>

Secret-Stars KünstlerDuo aus Stefanie Hillich/ Moritz Schleime „Leinwand-Desaster“, 120 x 100cm, Öl auf Leinwand, 2011, Abb © stefanie hillich/ moritz schleime